Spende an den Waldeckhof

Nach langen Diskussionen und Abwägen des Für und Wider haben die SchülerInnen der Lerngruppen 7 einstimmig beschlossen, dass das von ihnen am Tag des Ehrenamtes erarbeitete Geld an den Waldeckhof in Jebenhausen gespendet wird. Da hier neben vielen anderen Projekten auch die arterhaltende Zucht alter Haustierrassen stattfindet, wird dieses Geld für den Erwerb eines Wollschweinebers genutzt.

P1010616.JPG

(eine kleine Abordnung der SchülerInnen bei der Scheckübergabe)

Nach Genuss des begehrten Schafmilcheises erfolgte eine Führung über den Hof, zur Molkerei bis hin zur Käseküche durch die Geschäftsführerin Frau Woyta. Da einige der SchülerInnen den Waldeckhof bereits von ihrem Sozialpraktikum kennen, trugen sie mit ihrem Insiderwissen und kleinen Anekdoten zu einem gelungenen Nachmittag bei.

Und was halten unsere SchülerInnen vom Waldeckhof?:

P1010648.JPG

Lerngruppe 7b sichert sich den Turniersieg

Trotz der widrigen Bedingungen fand am Donnerstag, 20.7.2017 das traditionelle SMV-Turnier statt. 

Jedes Jahr plant die SMV das bei allen Lerngruppen und Klassen beliebte Fußballturnier. Auf zwei Plätzen des - von den Kindern liebevoll "der Grüne" genannte - Kunstrasens im Ösch rannten, kämpften und spielten die Jungen und Mädchen der Lerngruppen 5 bis zu den 8. Klassen um den begehrten Titel und den damit verbundenen goldenen Wanderpokal. 

Aufgrund einer Absage, fanden in der Gruppe A sowohl Hin- als auch Rückspiele zwischen den Lerngruppen 5a, 5b und 6b statt. Am Ende konnte sich die Mannschaft der 6b den Gruppensieg nach vier Siegen ergattern und ins Finale einziehen. 

Dort wartete der Erste der Gruppe B, die Lerngruppe 7b. Diese setzte sich gegen ihre Kontrahenten, die 7a, 8a und 8b knapp, und nur Dank eines weniger kassierten Tores, durch und holten sich den Gruppensieg. 

Ebenso knapp, aber verdient gewann die Lerngruppe 7b das Finale mit 3:1. 

Wir gratulieren allen Spielerinnen und Spielern der 7b zu diesem tollen Erfolg, und bedanken uns bei allen Teilnehmern für die fairen und spannenden Begegnungen. 

FullSizeRenderFullSizeRender2

Was passiert, wenn die Zeit still steht?


Kennen wir das nicht alle? Diese Tage, an denen wir meinen wir hätten keine Zeit für die wichtigen Dinge im Leben? Diese Tage, an denen wir deutlich spüren, dass uns Lebenszeit und damit Freude am Leben geraubt wird? Können wir gegen diese Zeitdiebe etwas tun?

In dem Theaterstück „Was passiert, wenn die Zeit still steht?“ konnte das begeisterte Publikum die Lösung für dieses Zeitproblem erleben. Die SchülerInnen der Theater-AG ließen uns in einer mitreißenden Inszenierung von Karen Keitel erfahren, dass wir mit persönlichem Mut und mit Hilfe guter Mächte gegen die Übermacht der Zeitdiebe gewinnen können.

 
Die ZeitKasiopeiaMomo bei Meisterin HoraMomo sie schrecklichesZeitdiebe

Mehr Bilder und eine CD der Theatervorführung können für 2 € bei den Klassenlehrern käuflich erworben werden.

Gesundes aus dem heimischen Garten – Ein Besuch bei dem Gartenfreunde Eislingen e.V.

Am 27 Juni  machte die Klasse 2d der Schillerschule einen Ausflug zu der Kleingärtneranlage im Brenntenholz in  Eislingen. Initiiert und organisiert vom Gartenfreunde Eislingen e.V. stand der Ausflug unter dem Motto: „Gesundes Essen aus dem heimischen Garten“. Nach einem Spaziergang von der lauten Stadtmitte zum leisen Waldrand, an dem die idyllische Anlage mit ihren 24 Lauben steht, hießen die Kleingärtner die Kinder herzlich willkommen. Danach stand ein Rundgang durch die Anlage auf dem Programm. In einem der wunderschönen Gärten, in dem jedes erdenkliche heimische Gemüse angebaut wird, haben die Kinder eine kleine Ernte vollziehen dürfen. So ist die von Kindern sehr beliebte Erbse, die von vielen leider nur als Tiefkühlgemüse gekannt wird, kurzerhand zum Lieblingsgemüse ernannt worden. Die geernteten Kräuter wurden danach zu Tee und für Kräuterquark verwendet.  Nach der ausführlichen Gartenbeschauung durften die Kinder Gemüse schneiden, Kräuterquark machen und leckere Smoothies mixen. Zum Abschluss wurde das gemeinsam vorbereitete Essen in der Vereinsgaststätte mit viel Freunde verspeist. Die Kinder haben mit viel Begeisterung  an diesem Ausflug teilgenommen und  sich mit einem Lied bei den Kleingärtnern bedankt.    

      IMG 8904IMG 8907IMG 8910

Handy-Führerschein

98 Prozent der Mädchen und 95 Prozent der Jungen zwischen zwölf und 19 Jahren besitzen ein Smartphone. Die meisten bringen es mit zur Schule. Das macht Probleme, eröffnet aber auch Chancen.

Die Schillerschule möchte Kinder frühzeitig im verantwortlichen Umgang mit diesem mittlerweile allgegenwärtigen Medium schulen. Dazu hat Frau Doris Lidl, Medienpädagogin und Schulsozialarbeiterin, ein Unterrichtsprojekt konzipiert. Nach Ablauf des Projekts sollen die Kinder in der Lage sein, mobile Kommunikation zu verstehen, für sich sinnvoll und verantwortungsvoll zu nutzen und sich über die damit verbundenen gesellschaftlichen Anforderungen, Chancen, aber auch Risiken klar zu werden. Die Schüler/innen sollen aus ihrer Perspektive an die Themen und Inhalte herangeführt werden, so dass ihre Medienrealität, ihr Medienalltag und ihre Medienerfahrungen für den Unterricht genutzt werden können.

Ziele des Projektes:

Die Schüler/innen sollen

Grundlagen mobiler Kommunikation verstehen.

Einsatz­ und Anwendungsmöglichkeiten eines Handys kennenlernen und verstehen

Erkenntnisse gewinnen, die zu einem verantwortungsvollen Umgang mit dem Handy führen

die Kosten für Handytelefonate kennenlernen

das Medium Handy als Kommunikations­instrument einschätzen lernen

das Gelernte in einer Handyführerschein-­Prüfung dokumentieren und damit die eigene Medienkompetenz rund um die Nutzung des Handys deutlich machen

P1050523

 
P1050527P1050528

Musikcocktail
Der diesjährige Musikcocktail an der Schillerschule Eislingen bot ein vielfältiges und kurzweiliges Programm mit musikalischen und tänzerischen Darbietungen aller Art. Neben der Ehrung der neuen Schulsanitäter konnten die Zuschauer musikalische Streifzüge vom klassischen Tüchertanz bis zum modernen Zumba, vom Menuett mit Orff-Instrumenten bis zu den Klängen afrikanischer Trommeln bestaunen. Fröhlich-fetzige Kinderlieder begeisterten ebenso wie ein von Schülern dargebotener Rap heimischer Künstler. Die Schulband sorgte mit Licht- und Raucheffekten für ein mitreißendes Discofeeling. Solo-Künstler an Klarinette und Klavier konnten ebenso bewundert werden, wie die Sänger eines französischen Raps.

Eine DVD mit Bild- und Filmaufnahmen des Abends kann für 2 Euro erworben werden. Interessierte können sich beim jeweiligen Klassenlehrer melden.

  • P1040344
  • P1040346
  • P1040348
  • P1040353
  • P1040354
  • P1040356
  • P1040358
  • P1040361
  • P1040362
  • P1040365
  • P1040366
  • P1040367
  • P1040370
  • P1040372
  • P1040374
  • P1040375
  • P1040376
  • P1040377
  • P1040378
  • P1040379
  • P1040380
  • P1040381
  • P1040384
  • P1040390
  • P1040391
  • P1040392
  • P1040394
  • P1040397
  • P1040403
  • P1040406
  • P1040407
  • P1040408
  • P1040409
  • P1040411
  • P1040414
  • P1040416
  • P1040417
  • P1040418
  • P1040419
  • Plakat_2017_schwarz_für_Homepage

Besuch von weit her an der Eislinger Schillerschule

Wo liegt eigentlich Sri Lanka? Diese Frage beschäftigte einige Schülerinnen und Schüler kürzlich sehr, denn Lalan Koralage, Projektmanager des Göppinger Vereins FRIENDS Kinderhilfe International e.V., der sich für die Förderung verarmter Kinder in Sri Lanka einsetzt, stattete der Gemeinschaftsschule seinen Besuch ab.

Seit vielen Jahren unterstützt die Schillerschule die Hilfsorganisation FRIENDS regelmäßig durch eine Projektpatenschaft, die ursprünglich kurz nach der Tsunamikatastrophe 2005 an der Schillerschule durch engagierte Lehrerinnen und Lehrer gemeinsam mit den Schülern initiiert wurde.  So ergab sich für Herrn Koralage während seines Aufenthaltes zur jährlichen Hauptversammlung des Göppinger Vereins die Gelegenheit, auch einmal den Schulalltag an der Eislinger Gemeinschaftsschule kennenzulernen. Ein für beide Seiten interessanter Austausch.

Interessiert verfolgte der sri-lankische Gast die Unterrichtsgestaltung in den verschiedenen Klassenstufen und zeigte sich erstaunt über die Tatsache, dass Schülerinnen und Schüler beiderlei Geschlechts sowohl im technischen als auch im hauswirtschaftlichen Bereich praxisorientierten Unterricht erhalten, sowie über die hierzu sehr gut ausgestatteten Räumlichkeiten der Schillerschule.

Besonders beeindruckte Lalan Koralage zudem das vertraute Miteinander zwischen den Schülern und Lehrern. Die vergleichsweise kleinen Lerngruppen, die es den Pädagogen ermöglichen individuell auf Einzelne einzugehen und zu einem positiven Lernklima beitragen, fielen ihm hierbei auf. Eine Situation, die so in Sri Lanka, bei Klassen mit teils mehr als 45 Schülern, kaum vorstellbar ist.

Beim informellen Austausch mit vielen Lehrerinnen und Lehrern des Kollegiums konnte der sri-lankische Projektmanager wiederrum seinerseits über sein Land berichten und davon überzeugen, dass das langjährige Engagement der Schillerschule für den guten Zweck, bei FRIENDS nachhaltig zum Erfolg der spendenbasierten Hilfsprojekte in Sri Lanka beiträgt.

Besuch von weit her an der Eislinger Schillerschule

Wo liegt eigentlich Sri Lanka? Diese Frage beschäftigte einige Schülerinnen und Schüler kürzlich sehr, denn Lalan Koralage, Projektmanager des Göppinger Vereins FRIENDS Kinderhilfe International e.V., der sich für die Förderung verarmter Kinder in Sri Lanka einsetzt, stattete der Gemeinschaftsschule seinen Besuch ab.

Seit vielen Jahren unterstützt die Schillerschule die Hilfsorganisation FRIENDS regelmäßig durch eine Projektpatenschaft, die ursprünglich kurz nach der Tsunamikatastrophe 2005 an der Schillerschule durch engagierte Lehrerinnen und Lehrer gemeinsam mit den Schülern initiiert wurde.  So ergab sich für Herrn Koralage während seines Aufenthaltes zur jährlichen Hauptversammlung des Göppinger Vereins die Gelegenheit, auch einmal den Schulalltag an der Eislinger Gemeinschaftsschule kennenzulernen. Ein für beide Seiten interessanter Austausch.

Interessiert verfolgte der sri-lankische Gast die Unterrichtsgestaltung in den verschiedenen Klassenstufen und zeigte sich erstaunt über die Tatsache, dass Schülerinnen und Schüler beiderlei Geschlechts sowohl im technischen als auch im hauswirtschaftlichen Bereich praxisorientierten Unterricht erhalten, sowie über die hierzu sehr gut ausgestatteten Räumlichkeiten der Schillerschule.

Besonders beeindruckte Lalan Koralage zudem das vertraute Miteinander zwischen den Schülern und Lehrern. Die vergleichsweise kleinen Lerngruppen, die es den Pädagogen ermöglichen individuell auf Einzelne einzugehen und zu einem positiven Lernklima beitragen, fielen ihm hierbei auf. Eine Situation, die so in Sri Lanka, bei Klassen mit teils mehr als 45 Schülern, kaum vorstellbar ist.

Beim informellen Austausch mit vielen Lehrerinnen und Lehrern des Kollegiums konnte der sri-lankische Projektmanager wiederrum seinerseits über sein Land berichten und davon überzeugen, dass das langjährige Engagement der Schillerschule für den guten Zweck, bei FRIENDS nachhaltig zum Erfolg der spendenbasierten Hilfsprojekte in Sri Lanka beiträgt.

Mitmachen Ehrensache

Bei der Mitmachaktion des Kreisjugendringes „Mitmachen Ehrensache“ haben sich SchülerInnen der Lerngruppen 7a und 7b der Schillerschule am Internationalen Tag des Ehrenamtes für andere Menschen engagiert indem sie einen Tag lang in verschiedenen Betrieben gearbeitet haben.

HP P1010305

80% des erarbeiteten Geldes steht den SchülerInnen zur Verfügung um es für einen wohltätigen Zweck zu spenden.

HP 20170524 154259

Bei der offiziellen Scheckübergabe stand Firat Arslan als Schirmherr geduldig für Fotos bereit.
Känguru – Wettbewerb der Mathematik

Auch in diesem Jahr beteiligte sich die Schillerschule Eislingen am internationalen „Känguru“ Wettbewerb der Mathematik.
28 Kinder der 3. und 4. Klassen rechneten, knobelten und zeigten Freude an mathematischen Aufgabenstellungen.
Belohnt wurden alle mit einer Urkunde und einem kleinen Geschenk, überreicht durch unseren Schulleiter, Herr Latosinszky.

P1030887.JPG

Rocco Raab aus der Klasse 4c erreichte sogar einen 2. Preis und erhielt zusätzlich ein Spiel und ein T-Shirt. Herzlichen Glückwunsch!

Wir freuen uns natürlich auch im kommenden Jahr wieder über begeisterte Teilnehmer!



P1030890.JPG
Kaffee und Kuchen des Elternbeirates der Schillerschule am Tag der offenen Tür in Eislingen

Am verkaufsoffenen Sonntag, den 7. Mai 2017 in Eislingen war der Elternbeirat der Schillerschule mit Unterstützung aller Eltern  mit einem Kaffee- und Kuchenstand vertreten.

Leider spielte das Wetter nicht so mit, wie wir es erhofft hatten.

Trotzdem sind wir mit dem Ergebnis der Aufstockung der Elternbeiratskasse zufrieden und freuen uns, dass der Erlös wieder allen Schülern der Schillerschule zu Gute kommen kann.

IMG_0743_neu.jpg

Außerdem hatten wir tatkräftige Unterstützung von unserem Grundschulchor unter der Leitung von Frau Pietrass.


IMG_3862.jpg

IMG_3868.jpg

An dieser Stelle:

Ein herzliches Dankeschön an alle Kuchenbäcker und fleißigen Helfer für den Auf- und Abbau und am Verkaufsstand. 

Außerdem ein herzliches Dankeschön an alle Chorkinder und an Frau Pietrass, dass sie sich vom Regen nicht abschrecken ließen zu singen.

Claudia Zipfel, Elternbeiratsvorsitzende der Schillerschule

mit allen Elternvertretern
Schnuppernachmittag an der Schillerschule

Die Schillerschule nutzte am Schnuppernachmittag die Gelegenheit, sich gekonnt der Öffentlichkeit zu präsentieren. Rund drei Stunden lang zeigten LehrerInnen und SchülerInnen den Besuchern in allen Räumen, was diese Gemeinschaftsschule zu bieten hat. Auf informative und unterhaltsame Weise konnten sich auch Eltern zukünftiger SchülerInnen einen Eindruck vom Angebot und der Arbeit an dieser Gemeinschaftsschule verschaffen. Für Jung und Alt standen abwechslungsreiche Präsentations- und Mitmachangebot zur Verfügung, die die gesamte Bandbreite des Schulalltags zeigten:

Weiterlesen ...

„Tadlos“ rappen die Schillerschule Eislingen


In den Genuss eines ganz besonderen Musikunterrichtes kamen die Schülerinnen und Schüler der Lerngruppen 5 an der Gemeinschaftsschule in Eislingen. Die beiden Musiker Nektarios Liakas und Nicola De Pompa, besser bekannt als Rap- Duo „Tadlos“, besuchten auf Einladung der Musiklehrer ihre ehemalige Schule.
20170317 Tadlos 000920170317 Tadlos 0010
Mit viel Spaß und Geduld stellten sie sich den vielen Fragen der Schüler zu ihrem Weg zum Rapmusiker, ihren Songs, Texten und ihrem Privatleben. Sie zeigten Musikvideos zu einigen Songs ihrer neuen CD „Graustufen“ und sangen mit den begeisterten Schülern das schon bekannte Lied „Stadt meines Herzens“. Darin besingen sie ihre Heimatstadt Eislingen. Natürlich mussten sich die beiden Musiker von „Tadlos“ noch viel Zeit für Fotos und Unterschriften nehmen, bevor sie die Schüler mit dem Versprechen, bald wieder vorbeizuschauen, gehen ließen.
20170317 Tadlos 0011
Verschenke (d)ein Herz

Auch in diesem Jahr gehört die Schillerschule - wie auch 23 andere Schulen aus dem Landkreis Göppingen - zur Teilnehmerliste der Lollipop-Aktion.

Bei dieser schulübergreifenden Aktion, die bereits seit mehreren Jahren regelmäßig durchgeführt wird, können die Schülerinnen und Schüler Herzen und Lollis erwerben, mit Grüßen versehen, und von der SMV am 14. Februar, dem Valentinstag, an den Empfänger übergeben lassen - auch anonym.

Von vielen Schülerinnen und Schülern sehnsüchtig erwartet, startete die diesjährige Lollipop-Aktion an der Schillerschule in dieser Woche unter dem Motto "Verschenk (d)ein Herz".

Die SMV der Schillerschule GMS

lollipopTagklein
Kleine Kinder mit ganz viel Herz

-Teilnahme der 2d der Schillerschule am Weihnachtspäckchenkonvoi-

Der Weihnachtspäckchenkonvoi vom Round Table Deutschland, Old Table Deutschland, Lady Circle und Tangent hat seit 2001 Tradition. Deutsche Kinder packen mit Hilfe der Eltern Weihnachtsgeschenke in Schuhkartons für bedürftige Kinder aus Rumänien, Ukraine, Moldawien und dieses Jahr erstmalig für Bulgarien.

Dank der regen Beteiligung kam dieses Jahr eine Rekordzahl von mehr als 106.000 Päckchen zusammen. Viele Kindergärten und Schulen haben dieses Projekt seit vielen Jahren ab November auf dem Programm stehen. In der Schillerschule beteiligte sich die Klasse 2 d von Frau Pietrass zum zweiten Mal an diesem Hilfsprojekt. Die Kinder sammelten über mehrere Wochen Spielsachen, Hygieneartikel, gut erhaltene Kleidung und nicht zu vergessen viele Süßigkeiten für ihre Weihnachtspräsente. Im Rahmen des Nachmittagsunterrichts wurden dann mit Hilfe einiger Mütter die gesammelten Schätze in Schuhkartons verpackt und liebevoll eingepackt.

2016 12 15 PHOTO 00001288 für HP

Am 03.12.2016 gingen dann 106.000 Päckchen auf 42 LKWs und Bussen mit 180 Mann/Frau Begleitung auf eine lange Reise. Dieses Jahr begleiteten 7 Helfer aus dem Kreis Göppingen den Konvoi. Das Motto der Organisation lautet: Wir bringen die Päckchen persönlich zu den Kindern. Eine Woche war der Konvoi auf Tour bis das letzte Packet ausgeliefert wurde. Und so können wir auch diese Jahr wieder mit Erfolg sagen: Mission erfüllt, Kinderaugen zum Leuchten gebracht!

2016 12 15 PHOTO 00001290 für HP2016 12 15 PHOTO 00001290 für HP

An dieser Stelle ein herzliches Danke von den Kindern aus Rumänien, Ukraine, Moldawien und Bulgarien an alle Unterstützer und Mithelfer, alle Päckchenpacker und Päckchenverteiler, alle Busfahrer und LKW-Fahrer und an alle Kinder, die Herz bewiesen haben für Kinder in Not!

2016 12 15 PHOTO 00001290 für HP

Da der Weihnachtspäckchenkonvoi auch in 2017 wieder stattfindet hoffen wir auf weitere Teilnahme und laden hierzu auch alle anderen Klassen bei Interesse ein mitzumachen.

Round Table Göppingen

i.V. Ingrid Strähle
"Kaffee oder Tee"

Im gefüllten Foyer der Schillerschule fand am Donnerstag, 17.11.2016 im Rahmen der "Wochen der Vielfalt" die Veranstaltung "Kaffee oder Tee" statt.

Zahlreiche Freunde und Verwandte der SchülerInnen sowie Eislinger BürgerInnen wurden durch die verschiedensten Beiträge fröhlich unterhalten. Von einem Flötenstück der Drittklässler, über Lieder vorgetragen von SchülerInnen der Lerngruppen 5, ging die musikalische Reise durch verschiedene Länder weiter. Die Orff-AG begeisterte dabei mit ihrem Stück ebenso wie der Grundschulchor. Tänzerische Einlagen der Tanz- und der Zumba-AG sorgten für schwungvolle Abwechslung. Den Abschluss bildete eine tänzerische Darbietung der Lerngruppe 7a.

  • P1
  • P1030617
  • P1030619
  • P1030620
  • P1030622
  • P1030624
  • P1030631
  • P1030632
  • P1030634
  • P1030644
  • P1030652
  • P1030653
  • P1030654
  • P1030659
  • P1030664
  • P1030667
  • P1030683
  • P1030696
  • P1030697
  • P1030698
  • P1030702
  • P1030704


Für das leibliche Wohl sorgten in der gewohnt professionellen Art die SchülerInnen der Schülerfirma "Schillerpower". Sie wurden dabei von den Eltern unserer SchülerInnen durch zahlreiche Kuchen- und Gebäckspenden unterstützt.
Streuobstwiesenprojekt der Schillerschule Eislingen

Entlang der Schwäbischen Alb liegt die größte Streuobstlandschaft Mitteleuropas.

1,5 Millionen Obstbäume sind Heimat unzähliger Tier- und Pflanzenarten und bilden einen wichtigen Naherholungsraum für uns Menschen.

Um den Schulkindern diese Besonderheit ihrer Heimat näher zu bringen und sie zu einem verantwortungsvollen Umgang mit diesem Natur- und Kulturraum anzuregen, haben sechs Landkreise, darunter der Kreis Göppingen, den "Streuobstunterricht für Grundschulen im Schwäbischen Streuobstparadies" ins Leben gerufen. Gefördert wird das Angebot von den Kreissparkassen und ihren Stiftungen, sowie vom Verein Schwäbisches Streuobstparadies e.V.. Eigens ausgebildete StreuobstexpertenInnen führen den Unterricht mit den Kindern durch.

Die vierten Klassen der Schillerschule wurden von dem Streuobstexperten Herrn Bässler fachkundig in die Thematik eingeführt. Beim Bau von Insektenhotels und beim Pflanzen von Bäumen erfuhren die SchülerInnen ganz praktisch was die Hege und Pflege unserer Natur bedeutet.

  • DSC00291
  • DSC00316
  • DSC00318
  • DSC00323
  • DSC00331
  • DSC00415
  • DSC00416
  • DSC00419
  • DSC01049
  • DSC01050
  • DSC01062
  • DSC01063
  • DSC01065
  • DSC01068
  • DSC01072
  • DSC01073


Beim Sammeln der Äpfel und beim anschließenden Herstellen von Apfelsaft durch eigene Muskelkraft waren alle Jungen und Mädchen mit Feuereifer dabei. Der Genuss des selbst hergestellten Apfelsaftes bildete den krönenden Abschluss.

Lesung der Kinder- und Jugendbuchautorin Judith Le Huray

Am Freitag, 11.11.2016 war die Kinder- und Jugendbuchautorin Judith Le Huray an der Schillerschule zu Gast.

P1030587 

Das erste Buch das Frau Le Huray vorstellte war "... und jetzt sehen mich alle", ihr Bestseller um die Gefahren sozialer Netzwerke.

P1030590

Im Anschluss daran las die bekennende Hundeliebhaberin aus "Ich - einfach tierisch", einem Buch für gute Leser mit witzigen Illustrationen.

P1030600

Nach einer kleinen Hip-Hop-Einstudierung der ehemaligen Tanzpädagogin die auch als Überleitung zum nächsten Buch diente, ging es weiter mit einem Kapitel aus "Wir kriegen das hin", ein Buch über Klassengemeinschaft, Durchhaltevermögen und Tanz.

Bei der abschließenden Fragerunde konnten die SchülerInnen der Lerngruppen 5 und 7 einiges über das Leben und Arbeiten einer Autorin erfahren und sich danach noch Autogramme auf den persönlichen Lesezeichen von Frau Le Huray sichern.

Wir bedanken uns herzlich bei Frau Le Huray für die interessanten Stunden und die spannenden Einblicke in ihre Bücher und in ihr Arbeiten.
Lerngruppen 7a und 7b

Beim diesjährigen Wandertag der Schillerschule ging es für die SchülerInnen der Lerngruppen 7a und 7b mit Grillgut im Gepäck zum Grillplatz bei der Saurierbrücke. Dort angekommen musste als erstes Holz für das Feuer und für Grillstöcke gesammelt werden. Beim anschließenden Feuer machen zeigten sich einige Schüler als sehr geschickt, so dass sich alle bald am Feuer wärmen und ihre mitgebrachten Köstlichkeiten grillen konnten.
Nach einigen Spielen im Wald und einer aufregenden und schließlich erfolgreichen Handy-Suche ging es zurück zur Schule bei der dann müde aber zufriedene SchülerInnen nach Hause entlassen werden konnten.

  • lollipopTagklein
  • P1030298
  • P1030299
  • P1030300
  • P1030301
  • P1030302
  • P1030303
  • P1030304
  • P1030305
  • P1030306
  • P1030307
  • P1030310
  • P1030311
  • P1030312
  • P1030313
  • P1030314
  • P1030315
  • P1030316
  • P1030317
  • P1030318
  • P1030319
  • P1030320
  • P1030321
  • P1030326
  • P1030327
  • P1030328
  • P1030329
  • P1030330